Treffen Sie uns zu einem Kaffee! 20. September
19. September 2018
Liste die Elternvertreter 
10. October 2018

Bauarbeiten beim LFV (Trennung, Sicherheit, Grinzing)

Treffen mit dem Verantwortlichen für die Gebäuden und jenem für die Sicherheit AEFE vom 20.09.18 1. Trennung beider Grundstücke, LFV und ehemaliges Institut Die Trennung existiert, wurde […]

Treffen mit dem Verantwortlichen für die Gebäuden und jenem für die Sicherheit AEFE vom
20.09.18

1. Trennung beider Grundstücke, LFV und ehemaliges Institut

Die Trennung existiert, wurde aber noch nicht mit dem Qatar bezüglich einer sichtbaren
Barriere konkretisiert. Aber die Verhandlungen sind am Laufen. Die Verantwortlichen
versichern, dass die vorhandenen Sicherheits- und Evakuierungspläne eine bestmögliche
Evakuierung ermöglichen, wie es der Fall in den letzten Jahren war. Die Pläne und die
Treffpunkte sind sowohl den Schülern als auch dem Personal bestens bekannt.

2. Sicherung des Ehrenhofs (cour d’honneur)

Die Bauarbeiten zur Sicherung des Ehrenhofs werden voraussichtlich sechs Monate dauern
und werden das Schulgebäude von der Straße trennen. Es geht hauptsächlich darum, die
Sicherheit zu erhöhen und den Fußgängerfluss vom Verkehrsfluss innerhalb der Schule zu
trennen (hauptsächlich die Navette betreffend): dieses Gelände wird als Puffer- und
Absperrzone genützt. Die Agentur AEFE wird eine Finanzhilfe zur Verfügung stellen. Beide
Elternvereine betonen, dass die Eltern Schulgelderhöhungen vermeiden wollen und
erwarten sich, dass die Beteiligung der AEFE an den Kosten keine Schulgelderhöhung zur
Finanzierung dieses Projektes bedeutet.
Der äußere Zaun soll blickdicht werden, damit man keine freie Sicht mehr in das Gebäude
möglich wird. In Zukunft bekommen die Schüler spezielle Chipkarten, mit denen sie in das
Gebäude gelangen werden.
Bevor die Arbeiten anfangen können, muss eine Bewilligung bei der Baupolizei eingeholt
werden. Die UPEL hat besonders darauf bestanden, dass keine Bauarbeiten während der
Prüfungen (Brevet, Baccalauréat und Matura) unternommen werden.
Es wird eine Studie über die Dichtung des Vordaches unternommen, damit letzteres
renoviert werden kann.

3. Gebäude F

Auf Anfrage der UPEL werden Sonden in Klassenräumen dieses Gebäudes installiert, um die
Temperatur und den CO 2 -Gehalt in den Räumen zu messen. Anschließend wird nach der
besten Lösung gesucht.

4. Grinzing

Die Stadt Wien hat der Renovierung des Gebäudes des Kindergartens zugestimmt und
behandelt aktuell deren Kostenvoranschläge.